HomeServiceZeckenschutz

Zeckenschutz

Zeckenschutz: Schützen Sie unbedingt Ihren Hund!
 

Man meint es gut, aber viele Hausmittel sind sehr ungeeignet um unsere Haustiere vor Zeckenbefall zu schützen, wenn nicht gar gefährlich:

Beispiel ätherisches Öl - Tea Tree oder Teebaumöl.
Haben Sie schon mal dran geschnuppert? 
Es ist ein sehr starker, in der Nase reizender, medizinischer Geruch. Wollten Sie die ganze Zeit mit dem starken Geruch in der Nase umherlaufen??? Ich meine “nein!”. Für die empfindlichen Nasen von Katzen und Hunde ist das definitiv too much!
Das pure Öl kann die Haut stark reizen.
Teebaumöl kann besonders bei Katzen einen Bronchus spasmus (Verkrampfung der Bronchien) auslösen! Was lebensgefährlich enden kann...
 
Der Knoblauch:
Das Verfüttern von Knoblauch ist für Hunde und Katzen und andere wie z.B. Schweine sehr gefährlich. Zwiebelgewächse sind für sie toxisch (giftig)! Was uns Menschen guttut ist nicht immer geeignet für unsere Haustiere!
Die Wirkung gegen Zeckenbefall ist auch nicht bewiesen.


Die Zwiebel:
Zwiebeln beinhalten vor allem das für unsere Gefährten giftige N-Propyldisulfid. Bereits eine mittelgroße Zwiebel kann einem kleinen Hund schlimme Schäden zufügen und zur Hämolyse (=  roten Blutkörperchen werden durch die Denaturierung des Eiweißes zerstört) führen. Egal, ob die Zwiebel roh, getrocknet, als Pulver, als Granulat oder gekocht eingenommen wird.
Die toxische Wirkung tritt bei ca. 5g je Kilogramm Körpergewicht ein
Durch das N-Propyldisulfid in der Zwiebel kommt es in den roten Blutkörperchen (Erytrozyten) zur Bildung von “Heinz-Körpern” (= mikroskopisch sichtbare Verklumpungen des roten Blutfarbstoffs), die die Blutkörperchen zerstören, indem sie sie zum Platzen bringen.
Typische Symptome sind Zittern, Erbrechen, Durchfall, eventuell rotbraun verfärbter Urin. Sofort den Tierarzt aufsuchen!


Wie bei der Zwiebel, kommt das N-Propyldisulfid auch im Knoblauch vor.
Bei einer Aufnahme größerer Mengen von Knoblauch, aber auch bei einer regelmäßigen Fütterung kleiner Mengen führt dieser Inhaltsstoff zu lebensbedrohlicher Anämie (Blutarmut).
Das Gleiche gilt für Schnittlauch, Zwiebelgrün, Poree...
 
Falls Sie mit Ihrem Hund barfen (Rohfütterung), und auf Knoblauch nicht verzichten wollen:
... Hinweis a.) “Die Menge macht das Gift...”
... Hinweis b.) Sicherheitshalber einen Blutcheck auf Anämie (Blutarmut) durchführen lassen

 
Was nehmen: Flohhalsband oder Spot-on-Präparat zur Vorbeugung gegen Zecken und Flöhe?

Flohhalsband:
Vorteil: günstig, schnell mal im Einkaufsladen oder Tierhandlungen zu beziehen, Wirkungsdauer ca. 4-6 Monate (kommt auf Umweltfaktoren an), gibt es auch reflektierend
Nachteil: Tiere können hängen bleiben und ggf. sogar sich erhängen (Panik!), meist schädlich für Gewässer, beim Streichen und Kuscheln kommen wir selbst in den Kontakt mit dem Mittel (Cave: Kleinkinder, Schwangere...), können verloren gehen, Chemie auf dem Körper, Tier hat immer was um den Hals (entweder Flohschutzhalsband und Halsband, oder nur Flohschutzband)
Beispiele hierfür: Bolfo, Gimborn, Scalibor...


Spot-on-Präparat (Mittel zum Aufträufeln auf die Haut):
Vorteil: Keine Geruchsbelästigung, Wirkung effektiver als bei Halsbändern!!!
Nachteil: Nur in der Tierarztpraxis zu bekommen, teurer als Halsband, hält gegen Zecken nur ca. 4 Wochen (Flöhe ca. 6 Wochen), Chemie im Körper (ist fettlöslich, dringt dadurch in die Haut ein und verteilt sich dort), dauert ca. 2 Tage bis es in der Haut eingezogen ist (solang den Applikationsort nicht streicheln, 48 Stunden nicht baden), Autragestelle kann gereizt werden.
Beispiele hierfür: Exspot, Prac-Tic, Frontline,...


Auf jeden Fall Beipackzettel lesen!

Info: Bei Flohbefall unbedingt die ganze Umgebung (Polstermöbel, Teppiche...) mitbehandeln: alles Staubsaugen! Dann Staubsaugerbeutel verschließen und entsorgen.
Waschbares (Decke, Kissen) bei 60° Grad in der Maschine waschen

Meine persönliche Meinung:
>>Die besten Zeckenschutzmittel gibt es beim Tierarzt: Spot on-Präparate<<
 
Zecken und Mücken können sehr schwere Krankheiten übertragen:
Hier eine kurze Übersicht:
 

Go to top